Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/493368_47059/isar-germany.de/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5763

Erdbeben in Pakistan 2005

Am 08.10.2005 kam es in Pakistan zu einem der schwersten Erdbeben der letzten 100 Jahre. Rund 85.000 Menschen verloren dabei ihr leben.

I.S.A.R. Germany half in Pakistan

Schon nach ersten Meldungen stand für das Team von I.S.A.R. Germany fest, dass es in der vom Erdbeben heimgesuchten Region helfen wird. Sofort wurde mit dem Auswärtigen Amt in Berlin und dem pakistanischen Generalkonsul Verbindung aufgenommen. Der Konsol bat I.S.A.R. Germany eindringlich um Hilfe. Umgehend wurde deshalb damit begonnen, das Hilfsteam auf den Weg nach Pakistan zu bringen. Innerhalb weniger Stunden waren Bergungsspezialisten, Hundeführern und Medizinern startklar.

Mehrere hundert Verletzte benötigten Soforthilfe

Eingesetzt wurde I.S.A.R. Germany in der Region Muzaffarabad, im Norden Pakistans. Die Stadt war besonders schwer von dem Erdbeben betroffen. Sie liegt in der Nähe des Epizentrums. Rund die Hälfte der Häuser wurde hier zerstört. In der Stadt schlug das Team von I.S.A.R. sein Basislager auf. Von hier aus wurden unsere Helfer in der Stadt selbst und in den umliegenden Bergdörfern eingesetzt, die nur mit Hubschraubern erreicht werden konnten. In den Dörfern waren die I.S.A.R. Teams die ersten Helfer. Kurz nach der Landung der Helikopter, waren sie von einigen hundert Verletzten umringt. Die teilweise schwersten Verletzungen wurden medizinisch versorgt. Aufgrund der Masse von Verletzten waren die mitgebrachten Medikamente relativ zügig verbraucht. Der weitere Bedarf wurde an die Einsatzleitung der Vereinten Nationen gemeldet.

Hilfe unter Einsatz des eigenen Lebens

In einem der Bergdörfer gelang es einem I.S.A.R. Team fünf Tage nach der Katastrophe zwei Jungen in den Trümmern eines eingestürzten Gebäudes mit Rettungshunden zu orten. In einem mehrstündigen Einsatz wurde ein Tunnel zu den Jungen gegraben, über den die Kinder lebend und weitgehend unversehrt gerettet werden konnten. Sie konnten an einen Angehörigen übergeben werden.